Tierschutzverein Altentreptow - BiC: NOLADE21NBS - IBAN: DE98150502000610000519 - Spk Neubrandenburg-Demmin

Paypal:

Sorgen, Aufreger und Freuden - ein Rückblick

Mau Mau ist ausgezogen ...

Es gibt genau 2 Fragen, die Menschen zuerst stellen wenn sie in Mau Mau`s Schlafkäfig starren:

1.) Was ist das? *grins*

2.) Wieviel wiegt der?  (Ganz genau 7150 Gramm).

Ja, Mau Mau ist wirklich ein echter Hingucker und die Ruhe die er ausstrahlt ist nicht nur Tarnung. Er ist wirklich ein ganz gemütlicher Kater. Aber Mau Mau hatte leider Pech und sucht nun Paten, die uns bei der Finanzierung seiner Behandlungen unterstützen. Da wir ohnehin gerade damit beschäftigt sind unsere Patenschaften neu zu gestalten, fangen wir bei ihm gleich an.

Hier ist seine Geschichte:

Mau Mau ist eigentlich herrenlos und wird schon lange auf einer Futterstelle versorgt. Doch eines Tages erschien er mit schweren Verletzungen. Er muß mit den Vorderbeinen irgendwo reingeraten sein. An beiden Unterbeinen fehlte die Haut fast vollständig, die Beine waren offen. Die Pfoten sahen noch viel schlimmer aus, hier fehlten ganze Teile, besonders an den Ballen. Der Tierarzt war skeptisch. Aber die Beine sind tatsächlich verheilt. Die Haut ist vollständig nachgewachsen und sogar das Fell wächst. Auch seine Pfoten sind mittlerweile wieder als solche zu erkennen, wenn sie auch zum Teil noch voll Schorf sind. Es ist einfach schön, daß er das geschafft hat und eigentlich hätte er wieder zurück an seine Futterstelle gesollt, sobald der Winter vorüber ist. Eigentlich. Aber daraus wird nichts, denn es gibt Probleme.

Die Pfoten scheinen nachhaltig geschädigt. Sie sind verformt. Die Krallen wachsen Mau Mau zum Teil unter der Pfote heraus und bei einer Pfote scheint etwas im Bereich des Gelenks nicht zu stimmen. Mau Mau ist zwar generell kein aktiver Kater, aber er scheint nicht recht laufen zu wollen. Er läuft immer nur wenige Meter und legt sich dann wieder hin. Dabei macht er zwar einen zufriedenen Eindruck, aber das Laufen scheint ihm nicht zu behagen. Er muß auf jeden Fall noch einige Untersuchungen über sich ergehen lassen, auch die Krallen müssen entfernt werden. Und dann werden wir weitersehen.

Er kann aber nie wieder nach draussen, denn er wird warscheinlich auch in Zukunft weder klettern, noch gut springen können. Es ist aber nicht davon auszugehen, daß ihn das stört. Er verbringt die meiste Zeit mit Schnurren und Schlafen und scheint gar nicht traurig über den plötzlichen Freiheitsentzug zu sein.

Und es gibt noch ein weiteres Problem - seine Augen. Beide Augen tränen. Auf den Unterlidern wachsen Haare, die ihm direkt auf der Hornhaut liegen. Um die Haare hat sich eine Art Schleim gebildet, sodaß ihm diese nicht zu sehr zu schaffen machen. Trotzdem werden die Augen gereizt und hier muß einfach was unternommen werden. Ob dazu eine Operation an den Unterlidern notwendig ist, wird der Arzt noch feststellen. Wir hoffen, daß wir ihn dann irgendwann weitgehend beschwerdefrei, wenn auch nicht ohne Behinderung, gut vermitteln können. Mau Mau ist einfach was ganz besonderes. Ich muß immer an einen kleinen Buddha denken, wenn ich ihn sehe ... irgendwie hat er diese Ausstrahlung.

Haben Sie recht Vielen Dank!

14.01.2010

1. Spendenupdate: Anonym 60 Euro, Anonym 150 Euro, Kathrin Lux aus Neubrandenburg 25 Euro

17.01.2011

Pate ist gefunden

Vielen Dank!

4.02.2011

Röntgen - und Augenuntersuchung erfolgt

- Verheilter Bruch des rechten Radius

- zwei gebrochene Zehen

- Rollider können operiert werden

10.02.2011

Operation erfolgt

- Straffung der Ober- und Unterlider beidseitig

- Backenzahnbehandlung

- intensive Reinigung der Ohren

19.03.2011

Mau Mau ist zu seiner Patin gezogen.

Letzte Neuzugänge

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.